Ein Hochbeet im Grünen

CTS Oldenburg erfreut sich guter Ernte

Vor gut einem Jahr hat das „Coffee to Stay“ (CTS) in Oldenburg ein weiteres Lernfeld dazugewonnen: Ein Hochbeet im Lehrgarten der Osternburger Gartenfreunde. Gepachtet vom Verein des Lehrgartens am Wunderburg Park e. V. mit Mitteln des Jobcenters.

Seit April bereits machen sich die Teilnehmerinnen des interkulturellen LEB-Projektes regelmäßig auf den zehnminütigen Fußweg zur Anlage in der Wunderburgstraße. Gießen, Unkraut entfernen und Pflanzenpflege gehören zu den wöchentlichen Aufgaben.
Inzwischen sind die Frauen vor Ort für ihren Eifer bekannt - und so ergeben sich öfter einmal kleine Gespräche am Gartenzaun mit anderen Pächtern. Zudem können einige der Migrantinnen davon erzählen, wie sie in ihrer jeweiligen Heimat Landwirtschaft zur Selbstversorgung betrieben haben. Nun freuen sie sich über die Gelegenheit, ihre Erfahrungen und ihr Wissen in Oldenburg einbringen zu können.

So z.B. Hadiya Alali: „Im Irak hatten wir unseren eigenen Garten. Dort habe ich immer gerne gearbeitet und weiß daher viel über Gemüse und Pflanzen.“ Das hat sichtbar geholfen bei dem Anlegen des Gemüsebeetes in Osternburg, denn der vorherige Aufwand trägt Früchte. Im Juli konnten bereits die ersten Erträge gefeiert werden: Zucchini, Erdbeeren und Petersilie wurden genauso geernetet wie später Mangold, Gurken, Auberginen und Paprika. „Auch eine Kürbispflanze trägt schon Früchte, die hoffentlich im Herbst verzehrreif sein werden.“, ergänzt Iris Büßelmann, LEB-Fachanleiterin Hauswirtschaft und freut sich bereits auf die Verwertung in der Küche zur Ergänzung des Speiseangebotes.

        

 

 

<Voriger Beitrag   Nächster Beitrag>

Zurück